Im-Internet-Telefonieren
  • Wie Unternehmen bis zu 80% Ihrer Tele- kommunikationskosten senken können "Wie Sie schnell und unkompliziert ihre Telekommunikation effektiver nutzen und damit dauerhaft bis zu 80% ihrer Kosten für Telefonie senken können, erfahren Sie in diesem Buch. Sie bekommen das Buch sofort auf elektronischem Wege zur Verfügung gestellt."
  • Unsere Blogverzeichnisse

  • « | Home | »

    Mit dem Handy in die VoIP-Telefonanlage

    Von conny | 7.Januar 2014

    Internet-Telefonie mithilfe von (kostenlosen) Apps

    Komfortables Telefonieren

    Auch wenn Smartphones und Mobiltelefone inzwischen kleine Computer mit vielen Feinheiten geworden sind, ist die Telefonfunktion trotzdem weiterhin besonders wichtig. Mit Apps können Sie hier die Standard-Telefonanwendung ersetzen oder ergänzen. Einige Apps bieten dabei deutlich mehr Komfort als die Standardapplikation auf dem Smartphone. Inzwischen finden Sie auch eine ganze Reihe von kostenlosen Apps, mit denen Sie Zugang zur VoIP-Telefonie haben.

    Vorteile von VoIP-Apps

    Nicht nur niedrige Gesprächskosten für geführte Gespräche sind der Vorteil, auch bietet man seinen Kunden den Service, dass man unter der gewohnten Festnetznummer erreichbar ist. Im Ausland spart man zudem Roaming-Kosten, wenn Anrufer die VoIP-Nummer anstelle der Mobilfunk-Rufnummer wählen. Einzige Voraussetzung für die kostenfreie Anrufannahme ist, dass man eine Internetverbindung hat. Alternativ kann man die Gespräche jedoch auf die Handynummer umleiten lassen. Hier entstehen lediglich geringe Umleitungsgebühren, die über die Telefonanlage abgerechnet werden.

    Integration in Telefonanlagen

    Wenn ein VoIP-Client auf dem Smartphone installiert ist, kann dieses auch als vollwertige Nebenstelle in Telefonanlagen funktionieren. Falls keine Sperre vom Mobilfunkanbieter für VoIP-Daten eingebaut ist, ist man überall ohne Rufumleitung über die Büronummer erreichbar. Nachteil ist, dass die begrenzte Internetflat auf dem Handy schnell aufgebraucht ist, da ein Gespräch pro Minute bis zu 1,5 MB Datenvolumen verbraucht. Alternativ kann man sich ins WLAN einwählen und kann, je nach Stärke des WLAN, über diese Verbindung kostengünstig über die Telefonanlage telefonieren und die Gespräche kostenfrei annehmen. Es können auch Telefonanlagenmerkmale wie die Anrufvermittlung per Tastenton genutzt werden, wenn der Provider dies unterstützt.

    Auf in die Zukunft

    Fragen Sie sich selbst, ob Ihre Kunden und eventuell auch Freunde weiterhin mehrere Rufnummern im Adressbuch haben müssen oder ob Sie dies vereinfachen möchten. Mit SIPbase an Ihrer Seite und der Telefonanlage EASY oder den Telefonanschluss profitieren Sie von den Vorteilen von VoIP und sparen zudem. Holen Sie sich jetzt einen kostenlosen Demoaccount und probieren es aus.

    Ihre Cornelia Faust

    Topics: Handy-und-Mobiltelefon-VoIP-Telefonanlage | 3 Kommentare »

    3 Kommentare to “Mit dem Handy in die VoIP-Telefonanlage”

    1. Internet-Telefonie Freund meint:
      13.Januar 2014 at 12:10

      Hallo,

      ich sehe das Problem bei der VoIP Telefonie mit Apps eher darin, dass oftmals beide Gesprächspartner dieses App benötigen. Das ist über einen VoIP Anbieter nicht so. Hier kann man ohne dass der andere dieses App hat telefonieren. Bei der Internet-Telefonie ist es zwar in der Regel so, dass man Verfahren wie call back und call through hat, aber an diese kann man sich gewöhnen.

      Liebe Grüsse

    2. conny meint:
      13.Januar 2014 at 12:18

      Hallo,

      ja, dies ist auch ein sehr guter Einwand und ein weiterer Vorteil, den SIPbase bieten kann. Vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Viele Grüße
      Conny Faust

    3. VOIP Telefonanlage meint:
      2.Juli 2014 at 14:58

      Das ist zwar nicht schlecht, dass man mit solch einer App auch ohne VOIP Telefonanlagen die VOIP Telefonie nutzen kann. Aber wenn man eine VOIP Telefonanlage hat, bringt das schon einige Vorteile, wie oben genannt, weshalb wir uns nun für eine VOIP Telefonanlage entschieden haben.

    Kommentare